Porsche Motorsport Logo
International
International
Porsche Werksfahrer Kévin Estre.

Porsche Werksfahrer: Kévin Estre

Bei Kévin Estre kann man sagen, ihm wurde die Leidenschaft für Motorsport in die Wiege gelegt: Schon sein Vater fuhr Go-Kart- und Einsitzer-Rennen. Da ist es fast selbstverständlich, dass der junge Estre ihm im Alter von vier Jahren nacheifert und sich zum ersten Mal hinter ein Lenkrad setzt. Der Kartsport begleitet ihn durch seine gesamte Kindheit und Jugend, bis er mit 17 Jahren in Einsitzer umsteigt. Sein damaliger Traum: die Teilnahme an der Formel 1. 

 

Schon ein Jahr später wurde Kévin Estre klar, dass er wohl nicht über die Formel Renault hinauskommen wird. Doch das hält ihn nicht davon ab, seine Motorsportkarriere weiter voranzutreiben. Statt bei Einsitzern zu bleiben, konzentriert sich Estre auf Sportwagen und startet beim Porsche Carrera Cup in Frankreich durch.

 

In den verschiedenen Porsche One-Make Series bewährt sich der Franzose: mit regelmäßigen Top-5-Platzierungen in den Serien und auf den Podien der Gesamtwertungen. 2011 wird er der Erstplatzierte im Porsche Matmut Carrera Cup in Frankreich, 2013 auch im Porsche Carrera Cup in Deutschland.

 

Von da an geht es steil bergauf: mehrere Rennserien pro Jahr, oft mit guten Platzierungen und schließlich das Angebot von Porsche, als Werksfahrer zu werden. Und er siegeshungrig wie bisher geht es weiter.

Der Porsche 963 #6.

Der Siegesgedanke treibt mich an und mein Ziel für die nächste Saison ist der Gesamtsieg in Le Mans mit dem 963!

Kévin EstreWerksfahrer

Mit seiner Fahrerfahrung in der GTE Pro-Klasse der World Endurance Championship und mit Einsitzern ist Kévin Estre bestens gerüstet, um auf internationalen Rennstrecken mit dem Porsche 963 im Wettkampf zu bestehen. 

 

World Endurance Championship (WEC)

- 2023, GTP-Klasse: 6. Platz in der Klassenwertung mit zwei 3. Plätzen

- 2022, LMGTE Pro-Klasse: 2. Platz in der Klassenwertung mit zwei 3. Plätzen, einem 2. Platz und einem 1. Platz

- 2021, LMGTE Pro-Klasse: 2. Platz in der Klassenwertung mit einem 3. Platz, zwei 2. Plätzen und drei 1. Plätzen

- 2019 – 2020, LMGTE Pro-Klasse: 3. Platz in der Klassenwertung mit vier 2. Plätzen und zwei 1. Plätzen

- 2018 – 2019, LMGTE Pro-Klasse: 1. Platz in der Klassenwertung mit drei 3. Plätzen, einem 2. Platz und zwei 1. Plätzen

- 2017, LMGTE Pro-Klasse: 11. Platz in der Klassenwertung mit zwei 3. Plätzen und einem 2. Platz

- 2016, LMGTE Am-Klasse: 5. Platz auf der Circuit of the Americas

- 2015, LMGTE Pro-Klasse: 3. Platz in Spa-Francorchamps

 

IMSA WeatherTech SportsCar Championship

- 2023, GTD Pro-Klasse: 2. Platz in der Klassenwertung in Petit Le Mans

- 2021, GTLM-Klasse: 9. Platz in der Gesamtwertung bei drei Teilnahmen mit einem 3. Platz und einem 2. Platz

- 2017, GTLM-Klasse: 14. Platz in der Gesamtwertung bei drei Teilnahmen mit einem 3. Platz

 

Porsche Carrera Cup Deutschland

- 2013: 1. Platz in der Gesamtwertung

- 2012: 4. Platz in der Gesamtwertung

- 2011: 22. Platz in der Gesamtwertung

 

Porsche Mobil 1 Supercup

- 2014: 17. Platz in der Gesamtwertung mit einem 3. Platz

- 2013: 4. Platz in der Gesamtwertung mit zwei 3. Plätzen und einem 2. Platz

- 2012: 2. Platz in der Gesamtwertung mit zwei 3. Plätzen, zwei 2. Plätzen und einem 1. Platz

- 2011: 7. Platz in der Gesamtwertung mit einem 3. Platz, einem 2. Platz und einem 1. Platz

 

Porsche Matmut Carrera Cup Frankreich

- 2012: 11. Platz in der Gesamtwertung

- 2011: 1. Platz in der Gesamtwertung

- 2010: 2. Platz in der Gesamtwertung

- 2009: 4. Platz in der Gesamtwertung

- 2008: 5. Platz in der Gesamtwertung

 

ADAC GT Masters Championship

- 2018: 11. Platz in der Fahrerwertung

- 2016: 4. Platz in der Fahrerwertung bei acht Teilnahmen, einem 3. Platz, einem 2. Platz und vier 1. Plätzen

- 2014: 18. Platz in der Fahrerwertung bei zwei Teilnahmen und zwei 1. Plätzen

 

Blancpain Endurance Series

- 2023, Pro Cup-Klasse: 13. Platz in der Gesamtwertung bei drei Teilnahmen

- 2019, Pro Cup-Klasse: 10. Platz in der Gesamtwertung bei drei Teilnahmen und einem 1. Platz

- 2015, Pro Cup-Klasse: 4. Platz in der Klassenwertung mit zwei 1. Plätzen

- 2014, Pro Cup-Klasse: 8. Platz in der Klassenwertung mit einem 3. Platz und einem 2. Platz

 

VLN Endurance Racing Championship Nürburgring

- 2023, SP9 Pro-Klasse: 5. Platz in der Klassenwertung beim DMV 4-Stunden Rennen

- 2021, SP9-Klasse: 1. Platz beim DMV 4-Stunden-Rennen und dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen

- 2018: 1. Platz bei der ADAC Westfalenfahrt

- 2017: 1. Platz beim ROWA 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen und dem ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen

 
Weitere Ergebnisse

Porsche Carrera World Cup:

- 2011: 6. Platz in der Gesamtwertung

 

Blancpain Sprint Series:

- 2015, Pro Cup-Klasse: 16. Platz in der Klassenwertung mit einem 3. Platz

 

ADAC Zürich 24h-Rennen-Nürburgring:

- 2014: Pole-Position und Rundenrekord

 

Pirelli World Challenge:

- 2015: vier Siege

 

FIA GT Macau World Cup:

- 2023, P-Klasse: 12. Platz in der Gesamtwertung

- 2019, P-Klasse: 14. Platz in der Gesamtwertung

- 2016, P-Klasse: 2. Platz in der Gesamtwertung

- 2015, P-Klasse: 11. Platz in der Gesamtwertung

 

Liqui-Moly Bathurst 12h:

- 2018, ProPro: 3. Platz in der Gesamtwertung

 

IGTC 9h Kyalami:

- 2019, Pro-Klasse: 3. Platz in der Gesamtwertung

 

ADAC Total 24h-Rennen Nürburgring:

- 2021, GT3-Klasse: 1. Platz in der Gesamtwertung

Teilen