International
International
Seoul empfängt die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft und unser TAG Heuer Porsche Formel E Team zum Finale von Saison 8.
4Tage
01Stunden
:
45Minuten
:
11Sekunden
Save the date
Google Calendar
Apple iCal
Outlook
Abbrechen

8/5/2022

Seoul E-Prix: Ein Finale mit Paukenschlag

Während sich die 8. Saison der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft dem Ende zuneigt, steigt in Seoul die Vorfreude auf die Renn-Premiere im eigenen Land. Gespannt fiebern Fans aus der ganzen Welt dem Doppelfinale am 13. und 14. August entgegen.

Für unsere Fahrer André Lotterer und Pascal Wehrlein und den Rest des TAG Heuer Porsche Formel E Teams ist der Hana Bank Seoul E-Prix der Abschluss einer spannenden und herausfordernden Saison. Zugleich aber auch das Debüt auf einer brandneuen Strecke, die entwickelt wurde, um sowohl Fans als auch Fahrern das ultimative Rennerlebnis zu bieten.

Etwa zwei Drittel der 2,618 km langen Strecke verlaufen durch den Jamsil Sports Complex, dessen Herzstück das spektakuläre Olympiastadion ist. Die Start-/Ziellinie befindet sich am aktuellen Gantry-Eingang, links des Baseball Stadions. Die Strecke startet mit einer schnellen Gerade, die direkt auf das Stadion zuläuft, ehe sie in einer scharfen Recht-Links-Links-Kurve mündet. Nach drei weiteren Kurven geht es entlang von T6 ins Innere der Arena, die in Summe 70.000 Zuschauer fasst. Hier sorgt eine Serie von acht aufeinanderfolgenden Kurven dafür, dass das Publikum stets den besten Blick auf das Renngeschehen behält. Nach einer schwungvollen Ausfahrt bei T15 verläuft die Strecke links am Stadion vorbei und biegt bei T19 schließlich in eine lange Hauptgerade, die die Fahrer regelrecht zu Geschwindigkeitsrekorden herausfordert. Der Rundkurs endet mit einer letzten scharfen Rechtskurve, bevor die Olympic Road, eine weitere schnelle Gerade, zurück in den Sportkomplex führt.


Für Südkorea bringt der Hana Bank Seoul E-Prix mehr als nur Spaß und Spannung. Das Renn-Event verspricht wegweisende Auswirkungen sowohl auf die wirtschaftliche als auch auf die kulturelle Entwicklung des Landes. Im Jahr 2018 unterzeichnete der CEO der ABB FIA Formel E, Alejandro Agag, eine Vereinbarung mit dem Vorsitzenden der JSM Holdings, Moon Jae-sik, in der die Veranstaltungsrechte für die Weltmeisterschaft von 2020 bis 2025 vereinbart wurden. Ziel war nicht nur die Rennserie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, sondern auch eine Plattform für die Zusammenarbeit mit der südkoreanischen Automobilindustrie zu schaffen. Ein besonderer Schwerpunkt soll dabei auf umweltfreundlichen Technologien und Innovationen liegen.


Aus diesem Grund bildet der E-Prix auch das Zentrum eines viertägigen Festivals, dem Seoul Festa, bei dem sich einige hochkarätige und weltbekannte K-Pop-Künstler die Klinke in die Hand geben: Darunter PSY („Gangnam Style“), Enhypen, NCT Dream und Stray Kids. Als Headliner steht die Band BTS auf dem Programm, die bereits 2018 für ein ausverkauftes Stadion gesorgt hatte und nun als globale Botschafter der ABB FIA Formel E auftreten.


Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat das K-Pop-Phänomen die Aufmerksamkeit einer neuen Generation von Musikliebhabern aus aller Welt auf Südkorea gelenkt. Also ein Perfect Fit für die ABB FIA Formel E, die neue Generation des Motorsports. Eines ist schon jetzt sicher: Das große Finale der 8. Saison sollte man sich am 13. und 14. August keinesfalls entgehen lassen.

Teilen