International
International
New York City empfängt die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft und unser TAG Heuer Porsche Formel E Team zu einem herausfordernden Wochenende.

7/7/2022

New York E-Prix – Willkommen im Großstadtdschungel

Am 16. Juli kehrt die Formel E zurück in die Straßen von New York City und leitet damit den Startschuss zu einem hochkarätigen zweitägigen E-Prix ein. Bereits zum fünften Mal ist die Metropole als Gastgeber im Rennkalender dabei und steigert die Erwartungshaltung im Team höher als die Wolkenkratzer der Stadt.

In der Welt des Motorsports hat der New York E-Prix einen einzigartigen Status. Die Formel E ist nämlich die erste FIA Rennserie, mit der Genehmigung in einem der New Yorker Stadtbezirke zu fahren. Selbst Bernie Ecclestone ist jahrzehntelang mit der Formel 1 im "Big Apple" gescheitert. Das macht diese exklusive Veranstaltung besonders für Motorsportenthusiasten reizvoll.

Für unsere Fahrer André Lotterer und Pascal Wehrlein wird es jetzt ernst. Im vergangenen Jahr war das Podium zu diesem Zeitpunkt schon zum Greifen nahe. Beide Fahrer erzielten ihr bestes Ergebnis am zweiten Tag, als sie die Plätze sechs und vier belegten. In diesem Jahr planen sie, die Strecke in New York für sich einzunehmen. Die 2,32 km lange Strecke am Hafen von Red Hook in Brooklyn stellt Fahrer vor große Herausforderungen, bietet aber viele Möglichkeiten vor der ikonischen Manhattan-Skyline fahrerisches Können zu beweisen.

Genau wie die Stadt selbst ist die Strecke schnell, unberechenbar und anspruchsvoll. Zwei lange Geraden verlaufen parallel über die gesamte Länge der Lagerhäuser am Wasser. Hier erreichen die TAG Heuer Porsche 99X Electrics Höchstgeschwindigkeiten. Zeit zum Ausruhen suchen Fahrer aber vergebens: Am Ende jeder Geraden geht die Strecke unmittelbar in technisch anspruchsvolle, enge Kurven über, bevor sie sich durch den Hafen schlängelt und wieder auf die parallelliegende Gerade zurückführt. In der äußersten Südwestkurve ist die Haarnadelkurve T10 an der Außenseite gerade breit genug für die Attack Zone. Eine Kulisse, von der aus man auch die Freiheitsstatue sehen kann. Doch wie Pascal nach dem ersten Rennen 2021 zugeben musste, darf man sich keine Ablenkung erlauben. Bei der Anfahrt zum Attack Mode kollidierte er mit dem Heck eines anderen Boliden und musste das Rennen aufgeben.

New York: Die Stadt, in der Träume wahr werden – oder auf der Strecke bleiben. Wie der berühmte Song von Sinatra sagt: “If I can make it there, I’ll make it anywhere.” Werden André, Pascal und der Rest des TAG Heuer Porsche Formel E Teams es schaffen? Seid dabei, wenn es am 16. und 17. Juli im New York E-Prix losgeht!
Teilen