International
International
Das Porsche 911 GT3 Cup VIP-Car passiert eine Gerade in Imola, die Überschrift lautet "Furious Return"

4/20/2022

Round 1 in Imola, Italien.

Der 25. April 1993: Ein warmer Frühlingstag im Autodromo Enzo e Dino Ferrari und gleichzeitig Start des Porsche Supercup. Seitdem sind 30 Jahre vergangen – und fast auf den Tag genau beginnt hier die Jubiläumssaison der Rennserie. Perfektes Timing!

Den Saisonauftakt feiert der Porsche Mobil 1 Supercup in diesem Jahr auf einer Rennstrecke, die zuletzt im Jahr 2006 befahren wurde. Die meisten Teams besitzen folglich wenig Renndaten im neuen Porsche 911 GT3 Cup – nur jene, die beim offiziellen Season Test und anderen Test-Events gesammelt wurden. Das macht den Start in die Saison hier besonders spannend.

Denkwürdig ist die gemeinsame Historie des Autodromo Enzo e Dino Ferrari und des Porsche Supercup ohnehin – nicht nur allein, weil hier 1993 das erste Rennen des internationalen Porsche Markenpokals stattfand. In Imola gewann beispielsweise der heutige F1® Safetycar Fahrer Bernd Mayländer 1999 sein erstes Porsche Supercup Rennen. Der erste Rennensieger der neu gegründeten Serie hieß übrigens Uwe Alzen – ein Jahr später wurde er sogar Supercup Champion. Der erste Champion-Titel der Serie 1993 ging an Altfrid Heger.

Endlich wieder Racing im Porsche Supercup! Fahrer und Teams sind bereits hochmotiviert, ein spektakuläres Auftaktrennen zu zeigen – so wie ihre Vorgänger beim Serienstart 1993.

Oliver SchwabProjektleiter des Porsche Mobil 1 Supercup

Das Line-Up für das erste Rennen der Saison 2022 ist wie gewohnt hochkarätig. Neben Titelverteidiger #25 Larry ten Voorde (GP Elite, NLD) geht auch der dreimalige Supercup Champion #4 Michael Ammermüller (SSR Huber Racing, GER) an den Start. Der neue Porsche-Junior #3 Laurin Heinrich (SSR Huber Racing, GER) stellt sein Können jetzt im Rennanzug der Porsche AG unter Beweis.
Das VIP Fahrzeug mit der Nummer #911 startet in Imola mit neuer Besetzung: Hinter dem Steuer des Porsche 911 GT3 Cup im Jubiläums-Design wird der dreimalige Moto GP Weltmeister Jorge Lorenzo sitzen und das Feld aus 33 Startern komplettieren.

Provisional Entry List* 1. Runde Porsche Mobil 1 Supercup, Imola

1Huber Racing (AUT)Morris Schuring⁴ (NLD)
2Huber Racing (AUT)Rudy van Buren (NLD)
3SSR Huber Racing (DE)Laurin Heinrich (DE)
4SSR Huber Racing (DE)Michael Ammermüller (DE)
5BWT Lechner Racing (AUT)Dylan Pereira (LUX)
6BWT Lechner Racing (AUT)Harry King (GBR)
7BWT Lechner Racing (AUT)Bastian Buus⁴ (DNK)
8FACH AUTO TECH (CHE)Alexander Fach⁴ (CHE)
9FACH AUTO TECH (CHE)Lorcan Hanafin⁴ (GBR)
10FACH AUTO TECH (CHE)Jukka Honkavuori (FIN)
11CLRT (BEL)Clément Mateu⁵ (FRA)
12CLRT (BEL)Marvin Klein (FRA)
13CLRT (BEL)Evan Spenle⁴ (FRA)
14Dinamic Motorsport SRL (ITA)Daniele Cazzaniga (ITA)
15Dinamic Motorsport SRL (ITA)Philipp Sager⁵ (AUT)
16Dinamic Motorsport SRL (ITA)Simone Iaquinta (ITA)
17Ombra S.R.L. (ITA)Loek Hartog⁴ (NLD)
18Ombra S.R.L. (ITA)Gianmarco Quaresmini (ITA)
19Martinet by Alméras (FRA)Dorian Boccolacci (FRA)
20Martinet by Alméras (FRA)Jaap van Lagen (NLD)
21Pierre Martinet by Alméras (FRA)Roar Lindland⁵ (NOR)
22Pierre Martinet by Alméras (FRA)Stéphane Denoual⁵ (FRA)
23Pierre Martinet by Alméras (FRA)Aaron Mason⁵ (GBR)
24Team GP Elite (NLD)Max van Splunteren (NLD)
25Team GP Elite (NLD)Larry ten Voorde (NLD)
26Team GP Elite (NLD)Jesse van Kuijk (NLD)
27GP Elite (NLD)Daan van Kuijk (NLD)
28GP Elite (NLD)Lucas Groeneveld (NLD)
29Ombra S.R.L. (ITA)Leonardo Caglioni³ (ITA)
30Fragus Motorsport (SWE)Pontus Fredriksson³(SWE)
31Fragus Motorsport (SWE)Hampus Eriksson³(SWE)
32Fragus Motorsport (SWE)Edvin Hellsten³(SWE)
911Porsche Motorsport (GER)Jorge Lorenzo⁶ (ITA)

*Änderungen vorbehalten.

¹ No Team Points ² No Driver Points ³ No Team or Driver Points  Rookie Classification  ProAm Classification ⁶ No Team or Driver Points or Prize Money

Alle Sessions live im TV.

Das Freie Training beginnt am Freitagabend um 18:30 Uhr (CEST). Am Samstagnachmittag folgt um 14:00 Uhr (CEST) die Qualifying Session und am Sonntag um 12:05 Uhr (CEST) gehen zum ersten Mal in der Saison die Lichter für die erste Runde des Porsche Mobil 1 Supercup aus. Die einzelnen Sessions sind je nach Land live im TV zu sehen, allerdings hängt die Übertragung von den lokalen Übertragungsrechten der jeweiligen Sender ab.

Wir sagen “Benvenuti a Imola” und freuen uns gemeinsam mit allen Teams, Fahrern und Fans auf ein spannendes Rennwochenende in der Emilia-Romagna. Einen Monat später geht es übrigens weiter zum Formula 1 Grand Prix de Monaco 2022 – ein Highlight, dass sich alle Supercup-Anhänger im Kalender vormerken sollten!
Das Bild zeigt eine Auswahl weltweiter TV-Sender, die den Porsche Supercup übertragen, z.B. Sky Sport, ESPN & Ziggo
Teilen

Verwandte Artikel

Fahrer und Teams 2021

Porsche Mobil 1 Supercup

Rennresultate

Porsche Mobil 1 Supercup
Eine Ampel einer Boxengasse auf rot an einer Rennstrecke

Live Timing

Porsche Mobil 1 Supercup

Über die Serie

Porsche Mobil 1 Supercup