International
International

3/10/2022

Campbell gewinnt Rennen #3 in São Paulo

Vor den Toren São Paulos konnte am vergangenen Samstag der US-Amerikaner Zac Campbell aus dem Team VRS das Hauptrennen für sich entscheiden. Sieger des Sprints auf dem Grand-Prix-Kurs von Interlagos wurde der Brite Sebastian Job aus dem Hause Red Bull.

Der Rennkalender des Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2022 führte die 35 Simracer letztes Wochenende ins virtuelle São Paulo. Hier konnten sie erneut im Sprint- und Hauptrennen ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Auch das Allstars-Rennen bot den Zuschauern spannende Kämpfe um die Top-Platzierungen. Hier war es am Ende Emily „Emree“ Jones, die das Rennen für sich entscheiden konnte.
Simracer versuchen sich im Porsche 911 GT3 Cup vom restlichen Feld abzusetzen

Start-Ziel-Sieg für Nummer 22 im Sprintrennen

Der PESC-Champion von 2020 fuhr im 10-Runden-Sprint seinen Kontrahenten davon: Job, der bereits im Qualifying die Bestzeit gesetzt hatte, bestritt das gesamte Rennen souverän, jedoch dicht gefolgt von Jamie Fluke (Apex Racing Team), Salva Talens (MSI eSports) und Zac Campbell in seinem Windschatten. Diogo C. Pinto (Team Redline), Sieger des letzten Sprintrennens in Barcelona, wurde Achter vor Coanda Fahrer Jeremy Bouteloup, der als Tabellenführer in São Paulo angetreten war.
Pinto sicherte sich durch seine Platzierung die Pole Position für das Hauptrennen und konnte diese auch zunächst verteidigen.
Enger Zweikampf zwischen Pinto und Ellis im Porsche 911 GT3 Cup

Campbell zum ersten Mal PESC-Sieger

Am Ende kämpften jedoch drei andere um die Führungsposition auf der 4,309 Kilometer langen Grand-Prix-Strecke von Interlagos. In Runde zwölf übernahm der Australier Dayne Warren (Coanda) den ersten Platz — vier Umläufe später musste er ihn an den Briten Kevin Ellis jr. (Apex Racing Team) abgeben. In der vorletzten Runde setzte sich dann Campbell gegen Warren und Ellis durch und überquerte die Ziellinie zum ersten Mal in seiner PESC-Karriere als Sieger.

Aufgrund einer Boxen-Durchfahrtstrafe für Warren rückte Pinto auf Rang drei vor, gefolgt von Talens und dem ehemaligen Porsche Junior Ayhancan Güven (Coanda) aus der Türkei. Platz sechs ging an Jeremy Bouteloup, vor Sebastian Job und Jamie Fluke. Der Australier Cooper Webster (Red Bull Racing Esports) landete auf dem neunten Platz und wurde damit erneut bester Rookie.

Durch seinen Podiumsplatz übernimmt Pinto nach dem dritten Rennen des Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2022 mit 155 Punkten die Tabellenführung. Bouteloup fällt auf Rang zwei, Güven kann seinen dritten Platz halten.
Campbell und Ellis eng nebeneinander im Porsche 911 GT3 Cup

Emily „Emree“ Jones gewinnt Allstars-Hauptrennen

Erneut ging es auch für die Allstars auf die Rennstrecke. Den ersten der zwei Läufe, in denen bekannte Content Creator aus der Esport-Szene gegeneinander antreten, gewann Tyson „Quirkitized“ Meier vor Borja Zazo und Matt Malone.

Im zweiten Interlagos-Rennen der Allstars arbeitete sich die Australierin Emily „Emree“ Jones von der achten Position Stück für Stück in die Spitzengruppe vor. Dort angekommen ging es für die Titelverteidigerin weiter vorbei an Dan „Suzuki“ Sosulski und Jaroslav „Jardier“ Honzik. Am Ende fuhr sie allen voran auf Platz eins über die Ziellinie. Tyson Meier startete dieses Mal zwar vom letzten Startplatz, kämpfte sich aber bis auf den fünften Rang vor und belegt damit den ersten Platz in der Fahrerwertung.
Güven versucht sich im Porsche 911 GT3 Cup vom restlichen Feld abzusetzen

Nächste Station: Silverstone

Für das vierte Rennen des Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2022 geht es für die Simracer ins „Home of British Motor Racing“: Der 5,891 Kilometer lange, virtuelle Silverstone Circuit erwartet die Teilnehmer mit ihren digitalen 911 GT3 Cups am 19. März. Bekannte Influencer aus der Szene gehen dieses Mal mit dem Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport an den Start.

Seit 1947 liefert der legendäre Grand-Prix-Kurs die Bühne für zahlreiche Motorsportveranstaltungen – und nun bald auch für den Porsche TAG Heuer Esports Supercup. Bleiben Sie also gespannt, wenn die Ampel in Silverstone auf Grün springt.
Simracer versuchen sich im Porsche 911 GT3 Cup vom restlichen Feld abzusetzen
Enger Zweikampf zwischen Pinto und Ellis im Porsche 911 GT3 Cup
Campbell und Ellis eng nebeneinander im Porsche 911 GT3 Cup
Güven versucht sich im Porsche 911 GT3 Cup vom restlichen Feld abzusetzen
Teilen