9/15/2021

Heiß umkämpft: Die Startplätze des PESC 2022 werden in der Contender Series vergeben. #NeverNotRacing

Im Motorsport geht es darum, an seine Grenzen zu gehen. Sich aus der Komfortzone in den Extrembereich zu begeben. Und mit anderen zu messen. Warum sollte das im virtuellen Motorsport anders sein? Für alle Fahrer, die sich mit den weltbesten Simracern messen wollen, führt der Weg in den Porsche TAG Heuer Esports Supercup by iRacing 2022 über die PESC Contender Series. Dort treten die Fahrer aus der vergangenen Saison gegen die aus der PESC Qualifying Series an. Zur Erinnerung: Wer am Ende der Porsche TAG Heuer Esports Supercup by iRacing Saison nicht in den Top 20 ist, hat keinen gesicherten Startplatz für die nächste Saison. Die letzten Monate haben gezeigt, wie hoch die Akzeptanz und die Begeisterung für virtuellen Motorsport sind. Daher wird die PESC Contender Series nicht hinter verschlossenen Türen stattfinden, sondern im Rampenlicht: Alle Rennen der PESC Contender Series werden auf dem offiziellen Porsche Twitch-Kanal live gestreamt.

Der Rennmodus der PESC Contender Series.

Die Besonderheit der PESC Contender Series ist zudem eine ideale Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft: Die Renntage werden in exakt demselben Format abgehalten. Zur Auffrischung und für alle Neulinge im PESC Kosmos: Die Rennfahrer müssen in einem 12-minütigen Qualifying die schnellste Rundenzeit erzielen. Diese Rangfolge legt wie im Motorsport üblich die Startaufstellung für das erste Rennen – das Sprintrennen – fest. Das Sprintrennen geht über eine Distanz von ca. 40 Kilometern. Die genaue Rundenanzahl wird im Vorfeld kommuniziert. Nach dem Sprintrennen treffen sich die Fahrer zu einem zweiten Rennen auf derselben Strecke wieder. Doch die Startaufstellung setzt sich dieses Mal aus dem Ergebnis des Sprintrennens zusammen. Jedoch mit dem entscheidenden Unterschied, dass sich die Top 8 in umgekehrter Startreihenfolge aufstellen werden. Wir sind gespannt, welche Fahrer im Sprintrennen strategisch versiert sind und am Ende den vielleicht alles entscheidenden Move auf Platz 8 machen, um im Hauptrennen von der Pole-Position zu starten. Wir freuen uns darauf, alle Simracing-Fans und die, die es noch werden wollen, zum ersten Live-Stream auf dem Porsche Twitch-Kanal am 25. September zu begrüßen. Bis dahin: Keep #NeverNotRacing
Teilen

Verwandte Artikel

Road to #PESC 2022. Die Qualifikation für die neue Saison. #NeverNotRacing

Porsche TAG Heuer Esports Supercup

Der erste Schritt in Richtung Supercup. Die Ergebnisse der PESC Qualifying Series. #NeverNotRacing

Porsche TAG Heuer Esports Supercup