PCCD Rennen in Zandvoort

7/7/2021

Steilkurven und Sandburgen – Zandvoort ruft!

Am kommenden Wochenende steigt der nächste Doppellauf des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Circuit Zandvoort. Im Rahmen des ADAC GT Masters startet der deutsche Markenpokal in die zweite Saisonhälfte. Erstmals seit 2019 und dem Umbau des Formel-1-Kurses im vergangenen Jahr geben die Piloten 2021 wieder auf der Strecke in den niederländischen Nordseedünen Gas. Besonders spektakulär sind die beiden neuen Steilkurven, die Hugenholtzbocht hinter dem Fahrerlager und die auf Start und Ziel führende Arie Luyendykbocht.

Infos zur Strecke

OrtZandvoort
Eröffnung1948
Wiedereröffnung2020
Länge4,259 km
Kurven14
PCCD Streckengrafik von Zandvoort

Für das Team GP Elite wird der Doppellauf auf der Formel-1-Strecke zum Heimspiel. Die Mannschaft rund um Teammanager Torsten van Haasteren hat ihren Sitz in De Rijp nördlich von Amsterdam und geht mit sechs Lokalmatadoren an den Start: Lucas Groeneveld, Morris Schuring, Larry ten Voorde, Daan und Jesse van Kuijk sowie Max van Splunteren. Auch Loek Hartog (Black Falcon Team Textar) und Rudy van Buren (CarTech Motorsport by Nigrin) treten auf heimischer Strecke an. Jaap van Lagen startet an diesem Wochenende für das Team HRT Motorsport.

Nach zwei Jahren gibt der Porsche Carrera Cup Deutschland endlich sein Comeback in Zandvoort. Die Strecke hat einen ganz besonderen Charme: Mitten in der niederländischen Dünenlandschaft, direkt am Strand und mit zwei eindrucksvollen Steilkurven. Perfekte Voraussetzungen zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte.

Hurui IssakProjektleiter Porsche Carrera Cup Deutschland
PCCD Rennen in Zandvoort
PCCD Rennen in Zandvoort
PCCD Rennen in Zandvoort
PCCD Rennen in Zandvoort
Teilen