4/30/2021

Porsche Carrera Cup Deutschland: Die perfekte Formel für puren Motorsport

Welche Rennserie kombiniert pure Rennaction mit einer einzigartigen Plattform, die sowohl für junge, aufstrebende, talentierte Piloten sowie für herausragende Gentleman-Fahrer, die die Herausforderung ihres Lebens suchen, geschaffen wurde?

 

Ganz klar: Der Porsche Carrera Cup Deutschland. Hier treffen 31 Jahre Renngeschichte, 12 Teams mit ihren Fahrern und die jüngst vorgestellte, neue Rennmaschine Porsche 911 GT3 Cup aufeinander. In 16 Rennen auf acht berühmten Rennstrecken in ganz Europa treten sie gegeneinander an.

 

Der deutsche Porsche Markenpokal ist einer der wenigen, der mit dem neuen Cup-Fahrzeug an den Start geht. Der Saisonauftakt findet im Rahmenprogramm des 6H-Rennens der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (29. April bis 1. Mai) auf dem legendären Circuit de Spa-Francorchamps statt. Darüber hinaus ist der Carrera Cup auch Teil des Rahmenprogramms des ADAC GT Masters und der DTM. Kann es noch besser werden?

 

Wir haben einige Porsche Motorsport-Experten nach ihren Einblicken zur bevorstehenden 32. Saison, zum neuen 510 PS Biest eines GT3 Cup Auto gefragt und warum es so verdammt gut aussieht. Aber sehen Sie selbst, was die Porsche Markenbotschafter Jörg Bergmeister und Timo Bernhard, Carrera-Cup-Routinier Christopher Zöchling, aber auch Teamchef Christoph Huber oder Hurui Issak, Projektleiter Porsche Carrera Cup Deutschland, dazu sagen. Und ja, alle können es genauso wenig wie wir erwarten, dass die Saison startet. 



Teilen

Verwandte Artikel

Mehrere Porsche 911 GT3 Cup auf der Rennstrecke

Die ersten Runden auf dem legendären Circuit de Spa-Francorchamps

Porsche Carrera Cup Deutschland
Racenews Spa-Francorchamps

Frischer Lesestoff – Hier gibt es die neueste Ausgabe der digitalen Race News

Porsche Carrera Cup Deutschland