3/2/2021

Über die Serie

1993 geht der Porsche Supercup als Speerspitze der Porsche Markenpokale erstmals an den Start. Ausgetragen im Rahmen der FIA Formel 1 Weltmeisterschaft erobert er die Herzen der internationalen Motorsportszene im Sturm – und begeistert Fans weltweit.

Was aber macht die Faszination des Porsche Supercup aus? Zum einen natürlich das exklusive Umfeld der Königsklasse des Motorsports. Die Grand-Prix-Rennstrecken, auf denen die Porsche 911 GT3 Cup vor den F1®-Boliden ihre Runden absolvieren, gehören zu den bekanntesten und spektakulärsten der Welt: Rascasse, Parabolica, Eau Rouge, Stowe – allein die Namen der berühmten Kurven treiben den Puls von Motorsport-Enthusiasten in die Höhe.

Wenn die Top-Fahrer der besten internationalen Kundenteams der Porsche Markenpokale gegeneinander antreten, kann man die Spannung förmlich mit Händen greifen. Ihre außergewöhnliche Qualität haben die Teilnehmer der Meisterschaft zuvor in anderen Rennserien, wie beispielsweise den nationalen Porsche Carrera Cups bewiesen. Dementsprechend groß ist die Vorfreude auf eine actiongeladene Supercup-Saison, in der 8 Rennen auf 8 unterschiedlichen Rennstrecken in Europa von einem Feld aus bis zu 32 Startern ausgetragen werden.

Der Porsche Mobil 1 Supercup stellt höchste Anforderungen an alle Beteiligten. Wer sich hier durchsetzt, hat das perfekte Rüstzeug für eine erfolgreiche Karriere im internationalen Top-Motorsport, egal ob als Fahrer oder Team.

Projektleiter des Porsche Mobil 1 Supercup

Chancengleichheit und Fairness als Grundprinzip.

Top-Leistungen im Cockpit sind in allen drei Fahrer-Wertungen und in der Teamwertung des Porsche Mobil 1 Supercup garantiert. Profis, Rookies und ProAms treten in identischen Fahrzeugen gegeneinander an – alle Teams und Fahrer haben somit die gleichen Chancen. Für einen fairen und transparenten Wettbewerb wird die Serie unter den Richtlinien der FIA und des Deutschen Motor Sport Bund e.V. (DMSB) ausgetragen und von einer unabhängigen Rennleitung überwacht.

Über Sieg oder Niederlage entscheidet beim Porsche Mobil 1 Supercup nicht das Entwicklungsbudget der Rennställe, sondern Fahrzeugbeherrschung, Streckenkenntnis, Mut und Entschlossenheit der Fahrer. Bei gleichen technischen Voraussetzungen kommt zudem der Leistung von Ingenieuren und Strategen in den Kommandoständen an der Boxenmauer besondere Bedeutung zu: Wer innerhalb des von der Serienorganisation definierten Rahmens das beste Setup für den Porsche 911 GT3 Cup erarbeitet, schafft die Voraussetzungen für erstklassige Performance und erfolgreiche Überholmanöver. Das ist Markenpokal par excellence.

Karriere-Sprungbrett für Nachwuchsfahrer.

Egal ob alt gegen jung oder Frischling gegen Routinier – alle Fahrer brennen gleichermaßen für den großen Erfolg. Aber gerade der Rennfahrernachwuchs muss sich erstmal einen Namen machen. Auch dafür ist der Porsche Mobil 1 Supercup die perfekte Plattform. 2020 hat sie Rookie Max van Splunteren optimal genutzt und neben dem Sieg in der Rookie-Wertung noch einen Auftritt bei den 24h von Le Mans herausgefahren.

Einen besonders denkwürdigen Aufstieg verdankt Earl Bamber der Serie: Der Neuseeländer fuhr 2014 seine erste volle Supercup-Saison, holte den Gesamtsieg und wurde prompt in den Porsche-Werksfahrerkader befördert. Dort qualifizierte er sich für das LMP-Programm im Porsche 919 Hybrid und gewann nur wenige Monate später den Langstreckenklassiker in Le Mans – eine Bilderbuchkarriere.



Volle Werksunterstützung garantiert.

Der Porsche Mobil 1 Supercup wird direkt von der Porsche AG organisiert. Das erfahrene Team von Porsche Motorsport und deren Partner stellen über die gesamte Saison eine professionelle Betreuung der Teilnehmer sicher. Dabei wird jeder Bereich abgedeckt – von der technischen Unterstützung über den Ersatzteilservice bis zum Coaching der Nachwuchsrennfahrer.

Im Porsche Mobil 1 Supercup Paddock an der Rennstrecke stellt Porsche zudem eine eigene Hospitality bereit, in der die Teilnehmer der Serie exklusiv verpflegt werden. Mit intensiver, weltweiter Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit in allen relevanten Kanälen wird eine internationale Rennsport-Fangemeinde erreicht. Die Berichterstattung setzt dabei alle Teilnehmer ins Rampenlicht, was für Sponsoren von Serie und Teams einen hohen Medienwert mit sich bringt.

Porsche Mobil 1 SupercupProjektleiter

Oliver Schwab

Porsche Mobil 1 SupercupOrganisation

Tamara Falkenstein

Beständiges Reglement für Transparenz und Kalkulierbarkeit.

Der Porsche Mobil 1 Supercup ist eine Meisterschaft mit einer Gesamt- und ProAm-Fahrerwertung, sowie einer Team- und Rookiewertung. Das Reglement der Serie wird vor jeder Saison von der Porsche AG in Zusammenarbeit mit dem DMSB herausgegeben. Es legt die sportlichen und technischen Grundlagen, Wertungen und Regeln des Porsche Mobil 1 Supercup fest.

Punktevergabe und Preisgeldausschüttung sind ebenfalls im Reglement festgeschrieben: Pro Saison vergibt Porsche rund 700.000 Euro an Preisgeld. Doch nicht nur die siegreichen Fahrer und Teams der Gesamtwertung können sich über ein Extra zur Champagnerdusche freuen. Auch die Rookie-Wertung und die ProAm-Wertung sind attraktiv dotiert. Der Gesamtsieger des Porsche Mobil 1 Supercup erhält darüber hinaus noch zusätzlich einen wertvollen Sachpreis.

Die Einhaltung des Reglements wird bei jeder Veranstaltung von unabhängigen technischen Kommissaren, sowie lizenzierten Sportkommissaren überwacht. Dadurch ist die technische Chancengleichheit und die sportliche Fairness stets gewährt.

Supercup 2021 Reglement Download
Bulletins Download
Season Guide Download

Neuer Porsche 911 GT3 Cup im Praxistest.

Gebaut, um jedes Manöver und jede Einstellung präzise auf der Rennstrecke umzusetzen. Ein Sportgerät, das die individuellen Stärken eines jeden Rennfahrers voll zur Geltung zu bringt. Weltweit im Einsatz – mit kompromissloser Leistung, hoher Kosteneffizienz und moderner Technologie aus dem Top-Level-Motorsport: Willkommen im neuen Porsche 911 GT3 Cup, dem Fahrzeug für den Porsche Mobil 1 Supercup.

Auf Basis des Porsche 911 in seiner achten Generation ist er dank neu entwickeltem Motor, verbesserter Aerodynamik und vielen weiteren Optimierungen noch schneller, langlebiger und effizienter geworden. Ein Präzisionsinstrument für die Rennstrecke, entwickelt speziell für Höchstleistungen im Kundensport.



Für den Porsche Mobil 1 Supercup und die weltweiten Markenpokale schlägt der neue 911 GT3 Cup jetzt das nächste Kapitel auf. Wie seine Ahnen und Urahnen wird auch dieses Modell wieder einer ganzen Generation talentierter Rennfahrer den Weg in den Profisport erleichtern und weltweit das Gesicht unseres Kundensport-Engagements prägen.

Vertriebsleiter Porsche Motorsport

Den Sponsoren dankbar verbunden.

Jedes Jahr beweist der Porsche Mobil 1 Supercup seinen Wert als Business-Plattform – die Faszination der Serie ist einfach ansteckend. Das führt zu langen Partnerschaften, die den Erfolg der Serie ebenso ausmachen, wie die sportlichen Höchstleistungen auf der Rennstrecke.

Teilen

Verwandte Artikel

Das Porsche Mobil 1 Supercup Jahrbuch 2020 als Downloadversion

Porsche Mobil 1 Supercup

Rennergebnisse 2020

Porsche Mobil 1 Supercup

Ten Voorde holt sich den Titel.

Cup Racing