12/16/2020

Carrera Cup 2020 Season Review – Tabellenführung zurückerobert, zweiter Premierensieg

Larry ten Voorde (Niederlande/Nebulus Racing by Huber) eroberte die Tabellenführung zurück und Leon Köhler (Deutschland/Team T3/HRT Motorsport) feierte seinen ersten Sieg im Porsche Carrera Cup Deutschland. Beim actionreichen Wochenende auf dem Lausitzring forderten zudem schwierige Wetterverhältnisse mit immer wieder einsetzendem Regen den Fahrern alles ab.

Das Samstagsrennen entschied ten Voorde für sich: In der dritten Runde gelang ihm das entscheidende Überholmanöver gegen Landsmann Rudy van Buren (CarTech Motorsport by Nigrin). Ten Voorde gewann vor Dylan Pereira (Luxemburg/Förch Racing) und Diego Bertonelli (Italien/Fach Auto Tech). Großen Jubel gab es am Sonntag bei Köhler: Der T3/HRT-Motorsport-Pilot fuhr zu seinem ersten Carrera-Cup-Sieg. Ten Voorde und Laurin Heinrich (Deutschland/T3/HRT Motorsport) belegten die weiteren Podiumsplätze.

Auf diesen Moment habe ich ewig hingearbeitet, ich bin überglücklich. Der Start ist mir nicht optimal gelungen, aber danach war ich sehr schnell unterwegs.

Gefeiert wurde beim Black Falcon Team Textar: Carlos Rivas machte mit seinem achten Klassensieg die Meisterschaft in der ProAm-Wertung vorzeitig perfekt.

Teilen