10/22/2020

Fliegender Start in die Porsche TAG Heuer Esports Supercup Saison 2021.

Gespannt blicken wir nach vorn – denn nach einer kurzen Verschnaufpause beginnen direkt die Qualifikationsrunden für den Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021. Die Top-20-Fahrer der letzten Saison haben ihre Startplätze bereits sicher. Für die 20 freien Plätze erwarten wir eine heiße Qualifikationsphase voller spannender Motorsport Highlights und entscheidender Duelle.

Ready. Set. Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021.

Die Prozessoren sind kaum abgekühlt, das Finale in Monza noch immer präsent und schon beginnen die Vorbereitungen für die nächste Saison des Porsche TAG Heuer Esports Supercup: Die weltbesten Simracer kämpfen von Oktober bis November 2020 um die heißbegehrten Startplätze. Das Qualifying steht jedem Simracer mit einem Account auf der iRacing-Plattform offen. Wer bahnt sich seinen Weg in die neue Saison? Erleben wir in der nächsten Saison eine große Überraschung?

Der Qualifikationsprozess.

Die Porsche iRacing Cup Series ist die erste Hürde auf dem Weg zum Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021. Wer sich hier beweisen kann, ist dem Titel bereits einen Schritt näher. Die Porsche iRacing Cup Series besteht aus täglich 12 Rennen im Zeitraum vom 20. Oktober bis 21. November. Jeweils 15 Minuten vor der vollen Stunde. Diese Rennen beinhalten ein 2-Runden-Qualifying und ein rundenbasiertes Rennen. Jede Qualifikationswoche mündet für die besten 30 Simracer in der so genannten Super Session. Diese finden jeden Samstag jeweils auf der Rennstrecke der Rennwoche um 14:45 Uhr (GMT) statt.

Das erwartet uns 2021.

Eine große Neuerung für die neue Saison ist, dass Sprint- und Hauptrennen runden- und nicht mehr zeitbasiert stattfinden – so wie wir es bereits vom Nachholrennen in der Eifel und aus Le Mans kennen. Eine weitere Veränderung betrifft die Qualifikation. Zuvor ging die Startaufstellung des Sprintrennens in verkehrter Reihenfolge aus der Qualifikation hervor. Diese umgekehrte Startreihenfolge wird nun aus dem Ergebnis des Sprintrennens für das Hauptrennen erstellt, sodass die schnellsten Simracer im Qualifying auch von der verdienten Pole-Position aus starten können. Unverändert bleiben die Anzahl der Rennen, das Punktesystem sowie die Fahrzeugwahl im Porsche TAG Heuer Esports Supercup: In 10 Rennen haben die Simracer im Porsche 911 GT3 Cup die Möglichkeit, sich an die Tabellenspitze zu kämpfen. Darüber hinaus sind TAG Heuer wie auch Vodafone bereits als Sponsoren für die nächste Saison bestätigt – dementsprechend liegt das Preisgeld erneut bei 200.000 $. Ein Grund mehr, im Qualifying alles zu geben.

Das Warten hat ein Ende.

Im Januar 2021 ist es dann so weit: Die neue Saison startet. Bis zum April 2021 messen sich die weltbesten Simracer im Porsche TAG Heuer Esports Supercup. #jointherace #simracing #nevernotracing

Teilen

Verwandte Artikel

Schlag auf Schlag in die nächste Saison des Porsche TAG Heuer Esports Supercup.

Porsche TAG Heuer Esports Supercup