9/24/2020

Schlag auf Schlag in die nächste Saison des Porsche TAG Heuer Esports Supercup.

Während die Saison 2020 des Porsche TAG Heuer Esports Supercup noch in vollem Gange ist, laufen bereits die Planungen für die nächste Saison. Für alle Simracer ist dabei natürlich ganz wichtig: Das Qualifying startet schon bald. Denn nur die Top 20 der aktuellen Saison haben einen sicheren Startplatz im nächsten Jahr. Die 20 weiteren Plätze werden in einer fünfwöchigen Qualifikationsphase besetzt. Und jeder kann sich qualifizieren.

Nach dem Rennen ist vor der Qualifikation.

Mit dem Ende der Saison 2020 am 10. Oktober beim letzten Lauf in Monza startet für viele bereits die Vorbereitung auf die Qualifikationsphase. Diese beginnt am 20. Oktober online auf der iRacing-Plattform. In einem fünfwöchigen Qualifikationsverfahren werden bis zum 21. November die 20 weiteren Startplätze vergeben.

Der Qualifikationsprozess.

Um im nächsten Jahr um den Titel im Porsche TAG Heuer Esports Supercup kämpfen zu können, müssen sich die Teilnehmer zuallererst in der Porsche iRacing Cup Series beweisen. Im Zeitraum vom 20. Oktober bis 21. November finden jeden Tag 12 Rennen statt – immer 15 Minuten vor der vollen Stunde.

Diese Rennen beinhalten ein 2-Runden-Qualifying und ein rundenbasiertes Rennen. Die besten 30 Racer aus dieser wöchentlichen Qualifikation haben die Möglichkeit, sich in den fünf so genannten Super Sessions zu beweisen. Während der Qualifikationsphase finden an jedem Samstag die Super Sessions jeweils auf der Rennstrecke der Rennwoche um 14:45 Uhr (GMT) statt.

Die nächste Saison startet bereits im Januar.

Schlag auf Schlag geht es für die Simracer weiter. Bereits im Januar startet die nächste Saison des Porsche TAG Heuer Esports Supercup. Von Januar bis April 2021 werden sich die weltbesten Simracer in 10 Rennen miteinander messen. Weitere Informationen zur nächsten Saison des Porsche TAG Heuer Esports Supercup folgen in Kürze.

Teilen