9/18/2020

Der Porsche Supercup fährt in Le Mans.

Wenn Porsche Carrera Cup Deutschland und Porsche Carrera Cup France gemeinsam zum Porsche Carrera Cup Le Mans auf der legendären Rennstrecke antreten, darf der Porsche Mobil 1 Supercup als Speerspitze der Porsche Markenpokale natürlich nicht fehlen.

Deswegen tritt der Supercup in Le Mans als VIP Starter an und die Organisation der Rennserie bringt einen eigenen Porsche 911 GT3 Cup an den Start. Er trägt die Nummer 993 als Referenz zum Gründungsjahr 1993 des internationalen Markenpokals und fährt im aktuellen Grid-Design der Serie vor. Pilotiert wird der Bolide durch Max van Splunteren. Den Gastauftritt hat sich der Fahrer von GP Elite durch den Gewinn der Rookie-Wertung in der diesjährigen Saison des Porsche Supercup gesichert.

Damit geht ein Traum des niederländischen Nachwuchsfahrers in Erfüllung: Einige Runden auf dem legendären Kurs an der Sarthe drehen – in einem Feld aus 53 Porsche 911 GT3 Cup. Viele der Fahrer kennt van Splunteren aus dem Porsche Mobil 1 Supercup. Aber jetzt geht er das erste Mal ohne den Support seiner Teamkollegen auf die Strecke.

Le Mans ist der Wahnsinn. Jeder Rennfahrer will hier fahren. Ich freue mich total auf das Rennen und werde alles geben!

NLD/Porsche Mobil 1 Supercup

Ein Rennen mit einem so großen Teilnehmerfeld ist eine besondere Herausforderung für jeden Piloten. In den engen Passagen wie z.B. den Porsche Kurven oder der Virage du Tertre Rouge muss man sich rechtzeitig einsortieren, um nicht durchgereicht oder ins Kiesbett gedrängt zu werden. Vorteil für Max: Er hat schon acht Supercup Rennen absolviert in dieser Saison und Rennpraxis satt gegen internationale Top-Fahrer. Einige Teilnehmer des Porsche Carrera Cup Deutschland hingegen fahren in Le Mans ihre ersten echten Rennrunden 2020.

Nach dem Gastauftritt im Vorprogramm des Langstreckenklassikers in Le Mans erwartet den Rookie-Champion des Porsche Mobil 1 Supercup dann noch ein weiteres Highlight: Zusammen mit dem Österreicher Horst Felbermayr jun. und Michele Beretta aus Italien bestreitet er die 24h von Le Mans am Steuer des Porsche 911 RSR mit der Nummer 78 von Proton Competition. Ein strammes Programm für den Youngster aus Leiderdorp.

Alle Läufe von Max van Splunteren im Porsche Carrera Cup Le Mans werden live hier auf dem Porsche Motorsport Hub und im offiziellen YouTube-Kanal des Porsche Carrera Cup Deutschland gezeigt. Sein Langstreckenrennen können Rennsportfans auf Eurosport verfolgen.

Teilen

Verwandte Artikel

Rennergebnisse 2020

Porsche Mobil 1 Supercup