9/17/2020

Nach Le Mans ist vor dem Nürburgring.

Gerade mal eine Woche liegen zwischen den 24 Stunden von Le Mans und den 24 Stunden vom Nürburgring. Und es ist diese kurze Zeitspanne, die das #TeamPorsche nun vor eine große Herausforderung stellt: Aufgrund der weltweiten Situation und der gesundheitlichen Auflagen hat sich die Führung von Porsche Motorsport in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen von Manthey-Racing dazu entschieden, keine Werksfahrer im 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring einzusetzen, die bereits in Le Mans aktiv waren. Grund hierfür sind mehrere positive Testergebnisse aus dem Umfeld des Teams, das vor Ort an der Sarthe war. Diese Entscheidung hat leider zur Folge, dass der sogenannte „Grello“ Porsche beim diesjährigen Rennen nicht zum Einsatz kommen kann. Da auch weitere Werksfahrer für andere Teams eingeplant waren, sucht Porsche derzeit nach Lösungen, um den Einsatz der übrigen 911 GT3 R zu ermöglichen.

Natürlich kommt diese Nachricht einer Hiobsbotschaft für die Fans des Klassikers in der Eifel nahe – doch steht die Gesundheit aller Beteiligten über den sportlichen Zielen. Das gesamte #TeamPorsche bedankt sich bei allen für ihr Verständnis.

Starkes Fahreraufgebot am Nürburgring.

Trotz des Ausfalls der Fahrer, die in Le Mans an den Start gingen, stellt Porsche einen starken Fahrerkader für das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Neu dabei sind Markenbotschafter Timo Bernhard und Jörg Bergmeister sowie der für in der IMSA aktive Earl Bamber. Außerdem verstärken das Nachwuchstalent Nico Menzel und der österreichische Routinier Norbert Siedler das #TeamPorsche vor Ort. Zusätzlich zu den neuen Namen gehen die Porsche Werksfahrer Sven Müller, Dennis Olsen und Klaus Bachler für jeweils zwei Kundenteam Fahrzeuge an den Start.

Immer auf dem neusten Stand der Action.

Das 24-Stunden-Rennen in der Eifel zählt zu den spektakulärsten Rennen der Saison. Auch, wenn es dieses Jahr nicht wie geplant stattfinden kann, bieten wir euch hier die Möglichkeit, das Rennen im Live-Stream zu verfolgen:

Unter folgendem Link seht ihr während des Rennens live, auf welcher Position die Rennwagen von #TeamPorsche aktuell stehen:

Teilen