8/12/2020

Das finale Streckenlayout für Berlin.

Das große Saisonfinale der Formel E findet auf einer neu entworfenen Strecke statt. Damit wartet an den beiden verbleibenden Renntagen eine womöglich entscheidende Unbekannte auf alle Piloten.

Ein letztes Mal heißt es in Berlin: Streckenumbau. Und zwar diesmal komplett. Während die beiden ersten Layouts bis auf den Richtungswechsel schon fast traditionell für Berlin waren, wird es für den dritten Doubleheader eine neu designte Strecke auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof geben.

Sehr technischer Finalkurs.

Die 2 zur Verfügung stehenden Tage werden voll für den Umbau der Strecke genutzt. Der Kurs für das Finale wird deutlich technischer als seine Vorgänger sein. Mit insgesamt 16 Kurven und einem lang gezogenen Tempostück können sich alle Fans auf zwei packende Rennen freuen. Diesmal steht klar das fahrerische Können im Fokus, denn die Piloten müssen sich durch deutlich mehr Kurven und Schikanen arbeiten als zuvor. Besonders unmittelbar vor und nach der Start-/Zielgeraden geht es anspruchsvoll zu: Hier warten mit mehreren Kurven 2 sehr technische Passagen auf Neel Jani und André Lotterer. Gefahren wird am Mittwoch und Donnerstag wieder gegen den Uhrzeigersinn.

Für alle Fans wird es dann noch mal spannend. Ab 19:00 Uhr können an beiden Tagen die Rennen auf Eurosport live verfolgt werden. Noch zweimal heißt es dann Daumen drücken für das TAG Heuer Porsche Formula E Team– und natürlich für die beiden Porsche Piloten Neel Jani und André Lotterer beim Fanboost voten.

Teilen

Verwandte Artikel

Ich packe meinen Koffer und nehme mit …

Formel E