8/6/2020

Das Festrennen.

Die Formel 1 feiert ihren 70. Geburtstag mit einem zweiten Rennen in Silverstone – und der Porsche Mobil 1 Supercup feiert mit. Schenken werden sich die Fahrer auf der Strecke trotzdem nichts: Im Kampf um den Titel zählt jeder Punkt!

Wenn der Emirates Formula 1 70th Anniversary Grand Prix am Sonntag in die Startaufstellung geht, waren die Sieger des Porsche Supercup schon auf dem Podium. Davor werden sie auf dem dienstältesten Kurs des Rennkalenders alles geben. Schließlich geht die Speerspitze der weltweiten Porsche Markenpokale mit der 5. Runde in die zweite Hälfte, und in der Gesamtwertungwie auch in der Rookie-Wertung ist es so eng wie selten.

Wir sind gespannt darauf, wer die richtigen Schlüsse aus dem ersten Rennen in Silverstone zieht. Ich rechne mit einer handfesten Überraschung.

Projektleiter des Porsche Mobil 1 Supercup

#25 Larry ten Voorde (NED/Team GP Elite) fehlen nur sieben Zähler auf den Gesamtführenden #2 Dylan Pereira (LUX/BWT Lechner Racing). Bei den Rookies liegen zwischen den Plätzen 1 bis 4 nur sechs Punkte. Nur in der ProAm-Wertung konnte sich #20 Roar Lindland (NOR/Pierre Martinet by Alméras) an der Spitze deutlicher absetzen.

290 Rennen zusammen mit der Formel 1.

Seit seinen Anfängen im Jahr 1993 ist der Porsche Mobil 1 Supercup fester Bestandteil der Formel 1 auf ihrer Tour durch Europa und auf verschiedenen Stationen rund um den Globus. Über 1,5 Millionen Kilometer haben die Porsche Rennwagen in der Serie bisher abgespult – fünf Porsche 911 Modelle kamen in der Zeit zum Einsatz: 964, 993, 996, 997 und 991, die Motorleistung stieg von 265 auf heute 485 PS.

Silverstone gehörte schon immer zu den Lieblingsstrecken der Supercup-Piloten. Der Sieger des Rennens auf dem englischen Traditionskurs hat – statistisch gesehen – eine 50 prozentige Wahrscheinlichkeit, am Ende des Jahres auch den Gesamtsieg der Serie zu erlangen. Emmanuel Collard, Patrick Huisman, René Rast, Nicki Thiim, Philipp Eng und Sven Müller sind nur sechs von insgesamt 12 Fahrern, die diese Regel untermauern konnten.

Rennsport auf höchstem Niveau live erleben.

Die Rennzeiten werden wie immer in Ortszeit angegeben – in Silverstone also in British Summertime. Das Freie Training startet am Freitagabend um 17:55 Uhr (BST), gefolgt vom Qualifying Samstag mittags um 12:45 Uhr (BST). Die fünfte Runde des Porsche Mobil 1 Supercup 2020 geht am Sonntag um 11:25 Uhr (BST) in die Formation Lap. Einschalten und live bei Sport1, Eurosport und Formula 1 TV dabei sein ist für jeden Markenpokalfan ein Must, denn es wird ein #Festrennen. Dafür werden die Fahrer und Teams garantiert sorgen.

Provisional Entry List* 5. Runde Porsche Mobil 1 Supercup, Silverstone

*Änderungen vorbehalten

Comp. No. | Entrant | Driver

1BWT Lechner Racing (AUT)Jaxon Evans (NZL)
2BWT Lechner Racing (AUT)Dylan Pereira (LUX)
3Lechner Racing Middle East (BHR)Leon Köhler⁴(DEU)
4Lechner Racing Middle East (BHR)Jean-Baptiste Simmenauer⁴ (FRA)
5 FACH AUTO TECH (CHE)Jaap van Lagen (NLD)
6FACH AUTO TECH (CHE)Jordan Love⁴ (AUS)
8Lechner Racing Middle East (BHR)Julian Hanses³ (DEU)
10 Dinamic Motorsport (ITA)Marius Nakken (NOR)
11Dinamic Motorsport (ITA)Moritz Sager⁴ (AUT)
12Dinamic Motorsport (ITA)Philipp Sager⁵ (AUT)
14MRS GT-Racing (DEU)Mateo Llarena⁴ (GTM)
15MRS GT-Racing (DEU)Jukka Honkavuori (FIN)
16MRS GT-Racing (DEU)tba (tba)
20 Pierre Martinet by Alméras (FRA) Roar Lindland⁵ (NOR)
21Pierre Martinet by Alméras (FRA)Clément Mateu⁵ (FRA)
22 Martinet by Alméras (FRA)Ayhancan Güven(TUR)
23Martinet by Alméras (FRA)Marvin Klein⁴ (FRA)
24Team GP Elite (NLD) Max van Splunteren⁴ (NLD)
25Team GP Elite (NLD) Larry ten Voorde (NLD)
26Team GP Elite (NLD)Jesse van Kuijk (NLD)
30GP Elite (NLD)Lucas Groeneveld⁴ (NLD)
31GP Elite (NLD)Daan van Kuijk⁴ (NLD)
32CLRT (FRA)tba (tba)
33CLRT (FRA) Florian Latorre (FRA)
34Lechner Racing Middle East (BHR) Berkay Besler³ (TUR)
Teilen

Verwandte Artikel

Eiskalter Pereira am #BoilingPoint.

Porsche Mobil 1 Supercup