7/22/2020

Lausitzring: Halbfinale für den Carrera Cup

Der Lausitzring ist nicht nur die jüngste und modernste Rennstrecke Deutschlands, er ist außerdem bekannt für seine verschiedenen Streckenvarianten und dem Hochgeschwindigkeitsoval mit den parabolischen Steilkurven – der Carrera Cup ist zu Gast.

Für die nächsten beiden Rennen der Saison 2020 reist der Porsche Carrera Cup Deutschland gemeinsam mit dem ADAC GT Masters an den Lausitzring. Die Strecke in Brandenburg ersetzt die ursprünglich am gleichen Datum auf dem niederländischen Circuit Zandvoort geplanten Läufe. Zuletzt ging der nationale Markenpokal hier 2017 an den Start. Anders als in der Vergangenheit werden die beiden Rennen in diesem Jahr auf der langen Strecken-Variante gefahren. Diese verzeichnet 12 Kurven und ist mit 4570 Metern rund einen Kilometer länger, als die dem Carrera Cup bereits bekannte Variante. Der Kurs führt gegen den Uhrzeigersinn.

Ein ganz besonderes Jubiläum

Am 31. Mai 2009 starteten über 20 Porsche 911 GT3 Cup beim zweiten Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland in ein ganz besonderes Jubiläum: Im 20. Jahr des renommierten Markenpokals fand auf dem Lausitzring das weltweit 1.000ste Carrera-Cup-Rennen statt. Das Jubiläums-Rennen gewann Thomas Jäger, für den es zugleich der erste Sieg im deutschen Markenpokal war. Seinen Pokal überreichte dem damals 32-Jährigen Olaf Manthey, der 1990 den allerersten Lauf eines Carrera Cup gewann.

Seit dem ersten Rennen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg garantiert die Serie Spannung und Dramatik von der ersten bis zur letzten Runde und gilt für die Piloten als Karrieresprungbrett.

Die Fakten zum Rennen

| |

| |

__Rennen 2020__ 30.10. – 01.11.2020 Läufe 8 – 9
30.10.2020 Training
31.10.2020 Qualifikation Rennen 1
01.11.2020 Rennen 2

Die Rekorde auf dem Lausitzring

| |

| |

__Sieger 2017:__ Rennen 1 Dennis Olsen (NOR)
Rennen 2 Christian Engelhart (DEU)
__Poleposition 2017:__ Rennen 1 Christian Engelhart (DEU) - 1:24,272 Minuten
Rennen 2 Christian Engelhart (DEU) - 1:24,185 Minuten
__Schnellste Rennrunde 2017:__ Rennen 1 Christian Engelhart (DEU) - 1:25,502 Minuten
Rennen 2 Christian Engelhart (DEU) - 1:25,043 Minuten
Teilen