7/16/2020

Glühender Asphalt.

Der Hungaroring ist ein heißes Pflaster – und das ist wörtlich zu verstehen: Hier brennt die Sommersonne erfahrungsgemäß schonungslos und bringt den ungarischen Asphalt auf Betriebstemperatur. Bereit für eine Hitzeschlacht?

Szia und Willkommen zur Runde 3 des Porsche Mobil 1 Supercup im Rahmen des Formel 1 ARAMCO Magyar Nagydíj aus Budapest. Das Fahrerfeld ist bereit für ein vor allem klimatisch anspruchsvolles Rennen. Auf der auch “Flat plate” genannten Strecke werden traditionell die heißesten Rennen der Saison serviert.

Seit Beginn des Supercup im Kalender.

Die permanente Rennstrecke des Hungarorings ist seit dem ersten Porsche Mobil 1 Supercup im Jahr 1993 fester Bestandteil der Rennserie. Der enge und verwinkelte Kurs bietet nur wenige gute Möglichkeiten für Überholmanöver. Beweise gefällig? In den vergangenen Jahren fuhren 16 Supercup-Fahrer einen Start-Ziel-Sieg von der Pole ein. Das Qualifying hat hier also noch größere Bedeutung für den Rennerfolg, als sonst. Viele, teils enge und schnelle Rechtskurven belasten zudem die Reifen einseitig. Hier sind die Spezialisten beim Set-up gefragt, um bis zur letzten Runde Grip zu gewährleisten.

Wir mögen den Hungaroring mit seinen schnellen Kurvenkombinationen. Am Red Bull Ring sind wir solide in die Meisterschaft gestartet – in Budapest wollen wir auf’s Podium.

Team Manager Team GP Elite

Der erste Supercup-Sieger auf dieser legendären Strecke war übrigens ein junger Gastfahrer mit Namen Mika Häkkinen, damals als Testfahrer in der Formel 1 unter Vertrag. Zuvor hatte er bereits das Supercup-Debüt in Monaco gewonnen und damit Gastfahrer-Geschichte in der Serie geschrieben. Das Supercup-Fahrzeug basierte 1993 noch auf dem Porsche 964: 265 PS, keine Servolenkung, kein ABS, Schwerstarbeit hinter dem Lenkrad.

Vorfreude auf brandheiße Duelle.

Die beste Pole-Zeit der Porsche Mobil 1 Supercup Historie auf dem Hungaroring steht bei Michael Ammermüller in den Büchern: 1:46.926 Minuten, eingefahren im Jahr 2017. Wird dieser Rekord gebrochen? Setzt Lechner Racing seine Siegesserie in Ungarn fort? Holt #3 Leon Köhler (GER/Lechner Racing Middle East) das Triple in der Rookie-Wertung – passend zu seiner Startnummer? Die Antworten fallen am Sonntag Mittag.

Die Übertragung des Rennwochenendes findet wieder auf Sport1, Eurosport und Formel 1 TV statt. Los geht es am Freitag Abend mit der Practice Session um 17:55 Uhr (MESZ). Die Qualifying Session am Samstag Nachmittag startet um 13:45 Uhr (MESZ). Sonntag zur besten Mittagszeit um 12:25 Uhr (MESZ) steigt dann das dritte Rennen der Porsche Mobil 1 Supercup Saison 2020, live auf dem Hungaroring in Budapest. Die Sonne steht dann ganz hoch am Himmel – und #GlühenderAsphalt ist garantiert.

Provisional Entry List* für die 3. Runde des Porsche Mobil 1 Supercup.

*Änderungen vorbehalten

Comp. No. | Entrant | Driver

1 BWT Lechner Racing (AUT) Jaxon Evans (NZL)
2 BWT Lechner Racing (AUT) Dylan Pereira (LUX)
3 Lechner Racing Middle East (BHR) Leon Köhler⁴ (DEU)
4 Lechner Racing Middle East (BHR) Jean-Baptiste Simmenauer⁴ (FRA)
5 FACH AUTO TECH (CHE) Jaap van Lagen (NLD)
6 FACH AUTO TECH (CHE) Jordan Love⁴ (AUS)
10 Dinamic Motorsport (ITA) Marius Nakken(NOR)
11 Dinamic Motorsport (ITA) Moritz Sager⁴ (AUT)
12Dinamic Motorsport (ITA)Philipp Sager⁵ (AUT)
14MRS GT-Racing (DEU)Mateo Llarena⁴ (GTM)
15MRS GT-Racing (DEU)Jukka Honkavuori (FIN)
19Pierre Martinet by Alméras (FRA) Stéphane Denoual⁵(FRA)
20Pierre Martinet by Alméras (FRA) Roar Lindland⁵ (NOR)
21 Pierre Martinet by Alméras (FRA) Clement Mateu⁵ (FRA)
22 Martinet by Alméras (FRA)Ayhancan Güven (TUR)
23Martinet by Alméras (FRA)Marvin Klein⁴(FRA)
24Team GP Elite (NLD) Max van Splunteren⁴ (NLD)
25Team GP Elite (NLD)Larry ten Voorde (NLD)
26 Team GP Elite (NLD) Jesse van Kuijk(NLD)
30GP Elite (NLD) Lucas Groeneveld⁴ (NLD)
31 GP Elite (NLD) Daan van Kuijk⁴(NLD)
32CLRT (FRA) Philippe Haezebrouck⁵ (FRA)
33 CLRT (FRA) Florian Latorre (FRA)
Teilen