7/1/2020

Der Spielberg ruft.

Vorfreude hat 10 Kurven und zwei goldene Hörner: Der Red Bull Ring in Spielberg ist spektakulärer Schauplatz des ersten Rennens des Porsche Mobil 1 Supercup 2020, ausgetragen im Rahmen des Großen Preis von Österreich der Formel 1.

Wo die F1-Boliden vom 3. bis 5. Juli die Saison der Königsklasse eröffnen, sind die Porsche 911 GT3 Cup nicht weit. Im Fall des Auftaktrennens ist dies das obersteirische Aichfeld, der einstige A1 Ring. Von 1997 bis 2003 war der Alpenkurs bereits Bestandteil des Porsche Mobil 1 Supercup Kalenders und ist es seit 2014 wieder. Insgesamt wurden dort seither 13 Rennen ausgetragen. Die an drei Seiten von Hängen umgebene Strecke hat den Charakter einer Arena, einzig gebaut für spannende Duelle – auf Slicks.

Willkommen zum internationalen Markenpokal-Gipfeltreffen.

Das Auftakt-Rennwochenende des Porsche Mobil 1 Supercup beginnt am Freitag, 3. Juli, mit dem Freien Training. Am Samstag entscheidet die Qualifying Session über die Startaufstellung des Renntages. Der erste Lauf in der 2020er Saison ist am Sonntag um 12:25 Uhr MESZ – 17 packende Runden Rennaction pur.

Endlich geht es los. Alle Teams und Beteiligten sind hochmotiviert und schnell – das hat sich schon während der Testtage in Spielberg gezeigt.

Projektleiter des Porsche Mobil 1 Supercup

Das Teilnehmerfeld des Supercup setzt sich aus den besten Teams und Fahrern der nationalen Porsche Markenpokale zusammen. Mit Team GP Elite und CLRT fahren zwei neue Rennteams mit um den Sieg. Einige bekannte Gesichter aus der 2019er Saison sind nicht mehr dabei, unter anderem auch Titelverteidiger Michael Ammermüller. Etwa 50% der Fahrer sind neu in der Serie, darunter viele Rookies, was die Relevanz des Porsche Mobil 1 Supercup in der Nachwuchsförderung unterstreicht.

Übrigens standen seit dem Jahr 2016 auf diesem Kurs nur Porsche-Junioren ganz oben auf dem Podium. Wir sind gespannt, ob den diesjährigen Junioren #4 Jaxon Evans (NZL/BWT Lechner Racing) und #22 Ayhancan Güven (TUR/martinet by ALMÉRAS) ebenfalls eine Podiumsplatzierung gelingt. Einfach Sport1, Eurosport oder Formula 1 TV einschalten und live dabei sein!

Provisional Entry List* 1. Runde Porsche Mobil 1 Supercup, Spielberg

*Änderungen vorbehalten

Comp. No. | Entrant | Driver

1 BWT Lechner Racing (AUT) Jaxon Evans (NZL)
2 BWT Lechner Racing (AUT) Dylan Pereira (LUX)
3 Lechner Racing Middle East (BHR) Leon Köhler⁴ (DEU)
4 Lechner Racing Middle East (BHR) Jean-Baptiste Simmenauer⁴ (FRA)
5 FACH AUTO TECH (CHE) Jaap van Lagen (NLD)
6 FACH AUTO TECH (CHE) Jordan Love⁴ (AUS)
8 Lechner Racing Middle East (BHR) Julian Hanses (DEU)
10 Dinamic Motorsport (ITA) Marius Nakken (NOR)
11 Dinamic Motorsport (ITA) Moritz Sager⁴ (AUT)
12 Dinamic Motorsport (ITA) Philipp Sager⁵ (AUT)
14 MRS GT-Racing (DEU) Matteo Llarena⁴ (GTM)
15 MRS GT-Racing (DEU) Jukka Honkavuori (FIN)
16 MRS GT-Racing (DEU) tba (tba)
19 Pierre Martinet by ALMÉRAS (FRA) Stéphane Denoual⁵ (FRA)
20 Pierre Martinet by ALMÉRAS (FRA) Roar Lindland⁵ (NOR)
21 Pierre Martinet by ALMÉRAS (FRA) Clement Mateu⁵ (FRA)
22 Martinet by ALMÉRAS (FRA) Ayhancan Güven (TUR)
23 Martinet by ALMÉRAS (FRA) Marvin Klein⁴ (FRA)
24 Team GP Elite (NLD) Max van Splunteren⁴ (NLD)
25 Team GP Elite (NLD) Larry ten Voorde (NLD)
26 Team GP Elite (NLD) Jesse van Kuijk (NLD)
30 GP Elite (NLD) Lucas Groeneveld⁴ (NLD)
31 GP Elite (NLD) Daan van Kuijk⁴ (NLD)
32 CLRT (FRA) Philippe Haezebrouck⁵ (FRA)
33 CLRT (FRA) Florian Latorre (FRA)
Teilen

Verwandte Artikel

Das Finale Virtuale Furioso von Monza.

PMSC Virtual Edition