6/19/2020

Das Warten hat ein Ende.

Nahezu endlos erschien die Pause, die die Formel E einlegen musste. Nun hat das Warten ein Ende und man kann endlich wieder auf die Rennstrecke zurückkehren – allerdings mit einem Sonderprogramm.

Für alle Fans der Formel E gleicht die Nachricht sicherlich einer Erlösung: Die FIA gibt bekannt, dass das restliche Programm der Season 6 steht und nun endlich ausgetragen wird. Nicht nur alle Formel E Fans, sondern sicherlich auch die Piloten fiebern dem Re-Start der Saison entgegen – doch alle Beteiligten müssen sich auf ein ungewohntes Erlebnis einstellen.

Startschuss wird bereits Anfang August sein – und das mit 3 Doppelläufen.Bereits am 5. und 6. August findet das erste Event statt, das Zweite folgt am 8. und 9. August, das große Finale wird anschließend am 12. und 13. August ausgetragen. Somit finden 6 Rennen innerhalb von nur 9 Tagen statt. Ein wahres Highlight für die Fans und eine wahre Herausforderung für die Teams. Damit die Formel E auch bei diesem besonderen Saisonendspurt ihrem umweltschonenden Ansatz gerecht wird, werden alle Rennen in einer Stadt ausgetragen.

The place to be.

Der place to be ist für das TAG Heuer Porsche Formula E Team ab Anfang August Berlin: Auf dem ehemaligen Flughafengelände Berlin-Tempelhof findet die pausierte Saison sowohl ihre Fortsetzung als auch ihr Ende. Somit kehren die Piloten, die während der Rennpause in der FIA ABB Race at Home Challenge bereits virtuelle Rennen in Berlin gefahren sind, jetzt wieder auf das echte Flughafengelände zurück. Damit es nicht ganz zu einfach für die Piloten wird, variiert das Streckenlayout von Doppelrennen zu Doppelrennen. Und so müssen sich die beiden Porsche Piloten Neel Jani und André Lotterer immer wieder auf neue Strecken einstellen – ohne Berlin zu verlassen.

Für alle Formel E Fans wird der place to be weiterhin Zuhause sein. Denn durch geltende Beschränkungen wird der Saisonabschluss leider ohne Zuschauer stattfinden müssen. Dennoch wird es wieder gute Möglichkeiten geben, die Rennen zu verfolgen. Teams werden wegen Gesundheitsauflagen mit weniger Personal als regulär an der Strecke sein und sich an strenge Hygieneauflagen halten müssen. Auch, wenn sich alle ein anderes Finale für die Season 6 gewünscht haben, überwiegt das Positive. Es werden wieder Rennen gefahren. Und es heißt auch endlich wieder: „We go green“ – und zwar real.

Teilen