6/9/2020

Starkes Rennen in New York.

Die FIA ABB Formula E Race at Home Challenge befindet sich auf der virtuellen Zielgeraden – und beide Porsche Piloten zeigen eine beachtliche Sim-Racer-Entwicklung.

Die FIA ABB Formula E Race at Home Challenge startete mit einem sportlichen Unterfangen: Man wollte den Fans endlich wieder Formel E Rennen auf höchstem Niveau bieten – und das hat man geschafft. Nach dem sechsten Rennen der Serie zeigen sich bemerkenswerte Entwicklungen bei den TAG Heuer Porsche Formula E Team Piloten. Denn beide schafften es auch im digitalen New York in die Top 10 und somit in die Punkte zu fahren. Ein Beweis, wie ernst Neel Jani und André Lotterer Sim Racing nehmen.

Neel Jani ging nach einem starken Qualifying von Position 3 ins Rennen. Mit einem guten Start schaffte er es, seinen Platz zu verteidigen, und reihte sich im dichten Feld ein – bis zur ersten Kurve. Dort passierte, was bereits die Rennen zuvor prägte: Die Enge des Geschehens blieb nicht ohne Kollisionen. Auch der TAG Heuer Porsche Formula E Team Pilot war davon betroffen. Doch anders als in den Rennen bisher, setzte sich Neel Jani mit Willen und Geschick durch. Er schaffte es nicht nur den turbulenten Szenen zu entkommen, er macht zusätzlich einen Platz gut. Von nun an war es ein intensiver Dreikampf zwischen Pascal Wehrlein, Oliver Rowland und Neel Jani um Platz 2. Lange schaffte es der TAG Heuer Porsche Formula E Team Pilot die Angriffe seiner Verfolger abzuwehren. Bis in Runde 11. Dort unterlief ihm in einer schmalen Schikane ein kleiner Fehler, den Pascal Wehrlein und Oliver Rowland nutzten und vorbeizogen. Ein deutliches Zeichen dafür, wie eng das Rennen war. Neel Jani übte konstanten Druck auf seine Kontrahenten aus und versuchte in der letzten Runde erneut vorbeizuziehen, wobei er Pascal Wehrlein leicht am Hinterrad berührte. Nicht ohne Folgen: Sein Porsche 99X Electric drehte sich, der herannahende Antonio Felix Da Costa nutzte seine Chance und fuhr an Nell Jani vorbei.

Der TAG Heuer Porsche Formula E Team Pilot beendete ein starkes Rennen auf höchstem Sim Racing Niveau auf Platz 5 und sicherte erneut Punkte für sich und das Team. Teamkollege André Lotterer fuhr ein konstant schnelles Tempo in den Straßen von New York, überquerte die Ziellinie auf Platz 10 und holte somit ebenfalls Punkte.

Nun steht das große Doppelfinale der FIA ABB Race at Home Challenge mit Rennen am Samstag und Sonntag auf dem Plan. Esports Fans können gespannt sein, wo die Entwicklung der beiden Piloten Neel Jani und André Lotterer bei den letzten Läufen hingeht. Eine kleine Tradition der Rennen ist bereits die turbulente erste Kurve – und das steigende Niveau der beiden Porsche Piloten.

Teilen

Verwandte Artikel