4/17/2020

Ab durch die Corkscrew. Rennen 2 der IMSA iRacing Pro Series.

Wie heißt es so schön? Die Show muss weitergehen. Das gilt auch für den Motorsport. Aktuell können zwar alle Rennen nur virtuell gefahren werden, doch gerade das weckt das Interesse vieler Motorsportfans am Simracing.

Porsche in der IMSA iRacing Pro Series.

Bereits kurz nach der offiziellen Ankündigung, dass das geplante Super-Sebring-Wochenende nicht stattfinden kann, haben die Organisatoren der IMSA einen virtuellen Alternativplan vorgelegt. Die Geburtsstunde der IMSA iRacing Pro Series.

Das Fahrerfeld ist auf 50 Teilnehmer limitiert. Gefahren wird auf der iRacing.com-Plattform, die auch die Heimat der virtuellen Markenpokale von Porsche Motorsport ist.

Runde zwei der IMSA iRacing Pro Series fand Donnerstag Abend auf dem WeatherTech Raceway Laguna Seca iRacing Circuit statt.

Für das virtuelle Porsche Motorsport Werksteam gingen drei Fahrer an den Start: Die erfahrenen IMSA-Fahrer Nick Tandy (#911) und Laurens Vanthoor (#912) wurden vom Porsche Junior Fahrer Ayhancan Güven (#913) unterstützt.

Das 90-minütige Rennen auf dem Laguna Seca iRacing Circuit brachte einige Überraschungen mit sich: In der ersten Hälfte des Rennens nutzte Güven seine ganze Erfahrung im Simracing und fuhr bis auf Platz 5 vor. Nick Tandy landete knapp hinter ihm auf dem 11. Platz. Nick nutzte die geplante Full-Course-Yellow-Phase des Rennens, um einen strategisch wichtigen Pitstop einzulegen. Mit einem frischen Satz Reifen wollte er die Jagd in der zweiten Hälfte starten. Doch das Glück der großen Aufholjagd blieb ihm verwehrt. Nach einem heftigen Zusammenstoß beendete Tandy das Rennen auf dem 25. Platz. Laurens Vanthoor landete auf dem 23. Platz. Die große Überraschung des Abends war wiederum Ayhancan Güven. Er verteidigte bis zum Ende des Rennens seinen hart erkämpften 5. Platz.

Die nächste Runde der IMSA iRacing Pro Series findet am 30. April auf dem Mid-Ohio Sports Car Course statt.

Bereits am Samstag geht es weiter auf den virtuellen Rennstrecken im virtuellen Porsche Mobil 1 Supercup. Der Doppellauf in Silverstone steht an. Alle Simracingfans und die, die es noch werden möchten, können das Rennen im Livestream auf dem Porsche YouTube-Channel mitverfolgen.

Teilen