3/24/2020

Der Countdown läuft. Wie ein Schweizer Uhrwerk.

Der härteste Gegner im Motorsport? Die Zeit. Doch manchmal ist sie auch der verlässlichste aller Trainingspartner: unbestechlich, unermüdlich und präzise. Nun sind wir bereit, uns der Zeit im Rennen zu stellen – und das auf neue Weise. Zum ersten Mal in der Rennhistorie von Porsche treten wir mit einem vollelektrischen Fahrzeug in der innovativsten aller Rennserien an. Die Stunde Null rückt näher und wird mit 900 Volt Hochspannung erwartet. Am 22. November fällt endlich der heiß ersehnte Startschuss zur der ABB FIA Formula E. Dann werden Neel Jani und André Lotterer für das TAG Heuer Porsche Formula E-Team in Riad Gas geben – oder besser: Watt. Und Antrieb zählt hier doppelt. Nicht nur die Technologie entscheidet, auch Strategie, Kampfgeist und Teamspirit spielen eine zentrale Rolle. Alles muss perfekt ineinandergreifen – wie bei einem TAG Heuer Uhrwerk.

Neue Herausforderungen.

Das TAG Heuer Porsche Formula E-Team muss nicht nur in kürzester Zeit den Erfahrungsvorsprung anderer Teams aufholen, sondern vielmehr konstant Bestzeiten herausfahren. Alles mit einem Ziel: den Titelgewinn. Ein ambitioniertes Vorhaben, mit dem man an den Start geht – das ist genau die Art von Ehrgeiz und Pioniergeist, die Porsche und TAG Heuer schon seit Langem verbindet.

Viel Zeit bleibt nicht mehr bis zum ersten Rennen. Der SAUDIA Diriyah E-Prix ist ein heißes Pflaster und das nicht nur wegen der saudischen Temperaturen. Wenn die Uhr zu ticken beginnt und so den Kampf um jede Sekunde eröffnet, wird es im wahrsten Sinne des Wortes zum Mitfiebern. Und es wird sich zeigen, wie verlässlich unser Trainingspartner bisher war.

Teilen