3/24/2020

Traditioneller Testtag in Marrakesch.

Jedes Rennfahrzeug ist anders, und keine Rennserie ist mit einer Schwesterveranstaltung vergleichbar – Letzteres gilt besonders für die Formel E. Das konnten zwei Porsche Piloten nun im Rahmen des E-Prix in Marrakesch erleben.

Als erste vollelektrische Rennserie der Welt wartet die Formel E regelmäßig mit neuen Herausforderungen auf das TAG Heuer Porsche Formula E Team. Selbst für die beiden erfahrenen Porsche Piloten Neel Jani und André Lotterer bringt jedes Rennen neue Voraussetzungen und andere Rennsituationen.

Wie sich mehrere Runden unter realen Bedingungen im Porsche 99X Electric anfühlen, das konnten Thomas Preining und Frédéric Makowiecki nun im Rahmen des Rookie-Testtags in Marrakesch erleben. Test- und Entwicklungsfahrer Thomas Preining sowie Porsche Werksfahrer Frédéric Makowiecki gingen an dem sonntäglichen Test für das TAG Heuer Porsche Formula E Team auf die Strecke. Für beide Piloten war es das erste Mal im Porsche 99X Electric, und dementsprechend besonders war der Test. Nach einem intensiven Tag konnten beide jedoch mehr als zufrieden sein: Für je 3 Stunden konnten sie Erfahrungen auf dem anspruchsvollen 2,97 Kilometer langen Formel E Kurs sammeln und in dieser Zeit insgesamt 172 Runden zurücklegen.

Ein durchweg erfolgreicher Tag.

Thomas Preining und Frédéric Makowiecki konnten sich in den Sessions mit dem Fahrzeug sowie der damit verbundenen Technologie vertraut machen und weitere wichtige Daten und Erkenntnisse für das gesamte Team sammeln. Somit war der schon traditionelle Rookie-Testtag für das TAG Heuer Porsche Formula E Team ein voller Erfolg.

Teilen