3/24/2020

Formel E - Auf dem Weg zur Formel E

Mit der Formel E stehen Rennsportfans spannende Zeiten bevor. Denn in der wohl innovativsten Rennserie der Welt findet der „Battle of Technology“ seine Königsdisziplin. Mit unserem Debüt in der Formel E im Dezember 2019 haben wir einmal mehr die Gelegenheit, uns in einem kompetitiven Wettbewerbsfeld von unserer besten Seite zu zeigen. Die Serie stellt sowohl Fahrer als auch Ingenieure vor neue Herausforderungen, die es so im Motorsport bisher noch nicht gegeben hat. Aber auch die Fans sind gefragt wie nie zuvor, per Fanboost können sie erstmals direkt ins Renngeschehen eingreifen.

Mit dem ersten Boliden im „Full Electric Street Racing“ gehen wir damit einen „weiteren ersten Schritt“ in unserer ewigen Mission: den Sportwagen der Zukunft zu bauen.

Mit Neel Jani konnte das TAG Heuer Porsche Formula E-Team auch schon die erste Verpflichtung für das Debüt verkünden. Der Schweizer bereitet sich seit Anfang des Jahres auf die kommenden Aufgaben vor und hat auf dem Porsche Testgelände in Weissach bereits die ersten Kilometer im Rennboliden absolviert. Zu seinem Engagement sagt Jani: „Die technischen und fahrerischen Herausforderungen sind groß, und die starke Konkurrenz in der Formel E hat einen erheblichen Erfahrungsvorsprung. Vor uns liegt eine Menge Arbeit.“

Während wir weiter nach unserem zweiten Piloten suchen, haben wir Brendon Hartley als Testfahrer für das Formel-E-Team verpflichtet. Als zweifacher FIA-Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Sieger mit Porsche bringt der 29-jährige Neuseeländer besonders wegen seiner Formel-1-Teilnahme in 2017 und 2018 wertvolle Erfahrung in die Vorbereitung mit.

Wir bei Porsche freuen uns auf die Formel E und die Herausforderungen, die sie mit sich bringt, und laden alle Fans dazu ein, Teil von dieser Reise zu sein. Impressionen, Insights und Informationen rund um Porsche in der Formel E findet ihr hier und ab sofort auch auf unserem neuen Instagram-Kanal: @porsche.formulae

Mehr erfahren

Teilen