3/24/2020

2020 wird wieder auf allen Hochzeiten getanzt.

Kaum ist eines der erfolgreichsten Jahre des Porsche Motorsports vorbei, stehen schon die nächsten Highlights auf dem Programm: 2020 hat einiges zu bieten und steht im Zeichen des GT-Sports und der Formel E.

Elektrisiert ins neue Jahr.

Der Rennzirkus schläft auch 2020 nicht, und so geht es bereits im Januar Schlag auf Schlag. In unserer 1. Formel E Saison stehen unter anderem noch Stadtkurse in Mexiko, China, Deutschland, Frankreich und den USA auf dem Programm, bevor die Saison am letzten Juli-Wochenende in London ihr Ende findet. Nach unserem gelungenen Einstieg in die Rennserie bleiben wir auch 2020 hungrig nach Erfolgen in der Formel E und freuen uns auf die anstehenden Rennen.

Mit Vollgas in die neue GT-Saison.

Egal über welche Dauer, egal über welche Distanz – und egal, ob Werksteam oder Kundensport: In allen großen Rennserien sind wir auch im neuen Jahr wieder vertreten. Bereits am 26. Januar steht in Daytona eine Premiere auf dem Fahrplan. Der neue 911 RSR feiert endlich sein US-Renndebüt. Und das beim traditionsreichen Saisonauftakte der IMSA in Florida.

Bei den Klassikern des Rennsports bauen wir unsere GT-Offensive weiterhin aus: Wir stellen uns erneut den Herausforderungen der großen 24-Stunden-Rennen. Werden die grüne Hölle vom Nürburgring in unsere Farben tauchen, in Spa dem Wettergott trotzen und natürlich dem Rennen aller Rennen unseren Stempel aufdrücken: Le Mans. Bei diesem legendären Rennen sind wir mit vier Werksautos vertreten und werden nicht nur um den Sieg kämpfen, sondern wollen auch unsere Titel in Hersteller- sowie Fahrerwertung verteidigen. Auch bei weiteren GT-Rennen werden wir mit unserem Werksaufgebot um Punkte kämpfen.

Neben dem aktiven Renngeschehen steht 2020 auch die Entwicklung unserer eigenen Fahrer im Fokus. Wir werden weiterhin an der Ausbildung junger Talente zu Top-Fahrern arbeiten und so Porsche diese fürs Cockpit sichern. Der Porsche Motorsport Kader für den GT-Bereich sowie für die Formel E besteht in der Saison 2020 aus 18 Werksfahrern, 2 Young Professionals und 2 Porsche Junioren. Neben ihrer Funktion als Test- und Entwicklungsfahrer für das TAG Heuer Porsche Formula E Team werden beispielsweise Simona de Silvestro und Thomas Preining dieses Jahr Rennen im GT-Sport bestreiten und so weiterhin an ihrem fahrerischen Können feilen.

2020 verspricht ereignisreich zu werden. Und wir können es kaum erwarten, den Porsche Motorsport mit vollem Elan hinaus auf die Rennstrecken der Welt zu tragen. Egal, ob urban in der Formel E oder klassisch auf den schönsten und anspruchsvollsten Kursen, die wir kennen.

Teilen