3/24/2020

Preview: Porsche Esports Challenge – IAA 2019

Die „Esports Days" widmen sich ganz dem Porsche Esports SimRacing Engagement.

Am Samstag, dem 21. September 2019, treten die Top 6-Fahrer der virtuellen Rennserie - dem Porsche Esports Supercup - in einem Sonderlauf live auf der IAA gegen bis zu 30 weitere SimRacer online an. Außerdem können sich die Fans selbst ans Steuer der neuesten Generation der Porsche Racing Simulatoren setzen und ihr Können unter Beweis stellen.

Am Sonntag, 22. September, dreht sich dann alles um die Formel E. Auf der Bühne werden Live-Rennen ausgetragen - mit dabei: die Porsche Werksfahrer André Lotterer und Neel Jani. Außerdem erhalten Fans auch am Sonntag die Möglichkeit, im Simulator zu fahren und zu beobachten, wie professionelle SimRacer und Youtube Stars gegen die beiden Formel E Piloten von Porsche, André Lotterer und Neel Jani, antreten.

Worum geht es bei dem Event?

2019 hat Porsche sein Motorsport-Engagement in Esports erweitert und den Porsche Esports Supercup für Fans und Spieler auf der ganzen Welt veranstaltet. Auf der IAA wird Porsche nun seinen professionellen Esports-Rennwettbewerb live auf der Bühne präsentieren.

Bis zu 30 Teilnehmer werden online gegeneinander antreten. Die sechs besten Fahrer der aktuellen Meisterschaft werden auf der IAA Showbühne vertreten sein. Die Fans erhalten einen Live-Einblick in die Vorbereitung und Errungenschaften dieser sechs Esports-Fahrer.

Das Publikum hat zudem die Möglichkeit, den brandneuen offiziellen Porsche Racing Simulator auszuprobieren, um das Gefühl zu erleben, einen virtuellen Porsche Rennwagen zu fahren.

Zur Vorbereitung auf die PESC IAA 2019 stellten wir Marco Ujhasi, Manager Esports bei Porsche Motorsports, einige Fragen:

Wie ist Porsche zu SimRacing und Esports gekommen?

Porsche ist seit 2016 aktiv im SimRacing beteiligt und zwar mit der ersten Integration von Porsche Fahrzeugen in die Rennsimulation Assetto Corsa. Im Jahr 2017 startete Porsche dann die erste Partnerschaft mit der ADAC SimRacing Expo und veranstaltete gemeinsam mit Microsoft den ersten Esports Langstreckenwettbewerb. Im Jahr 2018 folgte der Porsche SimRacing Summit in Leipzig, bei dem ein SimRacing-Wettbewerb mit einigen der besten Fahrer der Welt und Workshops mit verschiedenen Interessengruppen aus der Branche kombiniert wurden: Esports-Teams, Fahrer, Publisher und Markenpartner. Dieses Jahr machte Porsche dann den nächsten logischen Schritt im Esports Racing-Engagement und startete seine erste globale Rennserie, den Porsche Esports Supercup von iRacing.

Worauf sollten die Fans bei der PESC - IAA 2019 achten?

PESC ist SimRacing auf höchstem Niveau. Die Leute sollten ihre Fähigkeiten an den Simulatoren testen und mit dieser Erfahrung im Hinterkopf das Rennen verfolgen, um ein „Gefühl" für die Leistung der PESC-Fahrer zu bekommen.

Was ist der Preis für den Gewinn des Wettbewerbs / Finales?

Das Preisgeld für den Gewinn des Wettbewerbs beträgt 10.000 USD.

Übersicht über den Wettkampfplan von Porsche Esports

Zeitplan 21. September 2019

Am Samstag, 21. September, finden auf der IAA zwei Wettbewerbe statt, wobei eine Qualifikation im Voraus des Events stattfindet. Als erster Punkt der speziellen Porsche Esports Supercup Challenge, wird ein Rennen live auf der Bühne und online übertragen. Im zweiten Rennen starten die Top-8-Fahrer mit einer umgekehrten Startposition. Die Fans werden die Möglichkeit haben, die gleichen Simulatoren tagsüber auszuprobieren. Vor dem Qualifying im Supercup finden drei Hot Laps statt.

Porsche Esports Supercup-Wettbewerb

Porsche Esports Supercup-Wettbewerb

10:00 – 11:00 Training
12:00 – 12:30 Show Race 24 Minutes of Frankfurt Motorshow
14:45 – 15:00 Qualifying
15:15 – 15:35 Rennen 1 (Silverstone GP)
16:00 – 16:20 Rennen 2 (Silverstone GP)
16:30 – 16:45 Siegerehrung
Trainingsslots für Stand-Besucher
09:00 – 10:00 “Hot lap Sessions”
11:00 – 12:00 “Hot lap Sessions”
12:30 – 14:30 “Hot lap Sessions”
16:45 – 18:00 “Race Preview”
Teilen