3/24/2020

Porsche Carrera Cup Deutschland sucht seinen ersten Esports-Meister.

Wer wird der erste Champion des Porsche Esports Carrera Cup Deutschland? Beim Finale des virtuellen Markenpokals auf der ADAC SimRacing Expo am Nürburgring treten am 30. August zwölf Fahrer gegeneinander an. Das Besondere: Sechs SimRacer messen sich beim Rennen auf der Gaming-Messe mit sechs aktuellen Fahrern aus dem Porsche Carrera Cup Deutschland. Aktuell kämpfen SimRacer weltweit bei den Online-Qualifyings um einen Finalplatz.

Die Qualifikationsphase für die Online-Spieler setzt sich aus zwei Stufen zusammen: Über zwei Vorläufe können sich SimRacer einen Startplatz für das Online-Halbfinale sichern. Nach dem Auftakt am vergangenen Wochenende steht die nächste Runde direkt vor der Tür. Vom 9. bis zum 11. August läuft die zweite Session – virtuell gefahren wird auf dem legendären Silverstone Circuit. Die Top 30 (Rundenbestzeit) schnappen sich ein Ticket für das Online-Halbfinale. Die Strecke des Halbfinales erfahren die Teilnehmer erst kurz vorher – Spannung und Chancengleichheit sind somit garantiert.

Schnelle Rundenzeiten im Simulator setzen – dieser Mission stellen sich an den nächsten beiden Rennwochenenden in Zandvoort und am Nürburgring auch die Fahrer aus dem Porsche Carrera Cup Deutschland. Abseits der realen Strecken beweisen die Piloten ihr Talent virtuell im Porsche 911 GT3 Cup. Die schnellsten Sechs treffen dann bei der ADAC SimRacing Expo auf die top sechs SimRacer.

Beim großen Finale am 30. August werden drei Sessions absolviert: Nach einer Trainingseinheit und einem zehnminütigen Qualifying fällt die Entscheidung über den ersten Meister des Porsche Esports Carrera Cup Deutschland in einem halbstündigen Sprintrennen. Der Preis für den besten SimRacer ist eine Einladung zum Carrera Cup – mit Blick hinter die Kulissen, Grid Walk, Übernachtungen und Zutritt zur Porsche Hospitality. Der schnellste Fahrer aus dem nationalen Markenpokal darf sich über einen individualisierten Rennanzug freuen.

Als Plattform für das Debüt der Meisterschaft setzt Porsche auf die etablierte Rennsimulation Assetto Corsa. Fans können das Online-Halbfinale und den Finallauf bei der ADAC SimRacing Expo auf www.racecam.de verfolgen. Auch auf den Social-Media-Kanälen des Porsche Carrera Cup Deutschland gibt es Informationen rund um den Esports-Wettbewerb.

Teilen